VisiWeb neo geht auf die Strecke

Schlieren ZH - Am Sonntag nehmen im deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen elektrische Triebzüge von Siemens den Betrieb auf. Sie sind mit dem von Ruf entwickelten Fahrgastinformationssystem VisiWeb neo ausgerüstet.

Die elektrischen Triebzüge von Siemens werden auf den Strecken des Rhein-Ruhr-Express eingesetzt, wie einer Medienmitteilung von Ruf zu entnehmen ist. Insgesamt wird Siemens für diesen Einsatz 82 Doppelstockzüge liefern. Diese sind allesamt mit VisiWeb neo von Ruf Telematik ausgerüstet.

Die neueste Version des Fahrgastinformationssystems von Ruf ist für den Einsatz im S-Bahn-, Metro-, Regional- und Fernverkehr entwickelt worden und wurde im Herbst erstmals der breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Das System ist modular aufgebaut und kann somit an unterschiedliche Bedürfnisse angepasst werden. Beim Rhein-Ruhr-Express wird es für die visuelle und akustische Fahrgastinformation, die Fahrgastkommunikation und auch für Unterhaltungsangebote genutzt. Die Zugbegleiter können VisiWeb neo über eine App steuern und bedienen. jh