Vifor Pharma erhält Zulassung in der Schweiz

Glattbrugg ZH - Swissmedic hat mit Veltassa ein Medikament von Vifor Pharma in der Schweiz zugelassen. Damit darf somit die Hyperkaliämie von Erwachsenen behandelt werden.

Bei der Elektrolytstörung Hyperkaliämie weisen die Betroffenen eine überhöhte Kaliumkonzentration im Blut auf. Veltassa ist von dem US-Pharmaunternehmen Relypsa entwickelt worden, welches von Vifor Pharma 2016 übernommen worden ist. In den USA, der EU und weiteren Ländern ist es bereits zugelassen. Nun ist auch die Zulassung in der Schweiz erfolgt, wie es in einer Medienmitteilung heisst.

„Mit Veltassa sind wir in der Lage, ein effektives Medikament anzubieten, das mit unserem Ziel in Einklang steht, innovative und patientenorientierte Lösungen anzubieten“, wird Stefan Schulze, COO der Vifor Pharma Gruppe, in der Mitteilung zitiert. Bei dem Medikament handelt es sich um einen Kaliumbinder, der noch in der ersten Jahreshälfte 2018 für Patienten in der Schweiz zur Verfügung stehen soll.

Vifor Pharma ist Mitglied im Bio-Technopark Schlieren-Zürich. jh