Stefan Reiner übernimmt ICT Public bei Ruf

Schlieren ZH - Das Schlieremer IT-Unternehmen Ruf hat mit Stefan Reiner einen neuen CEO für den Geschäftsbereich ICT Public berufen. Der diplomierte Betriebsökonom FH folgt auf Roland Michel.

Die Ruf Gruppe verfügt über drei Geschäftsbereiche. Bei ICT Public sind die Aktivitäten der Ruf Informatik AG und der W&W Informatik AG gebündelt. Der Geschäftsbereich entwickelt IT-Gesamtlösungen für Städte, Gemeinden, Heime und Kirchen. Roland Michel hat seinen Posten als CEO von ICT Public zum Dienstag nach neun Jahren abgegeben, wie Ruf in einer Medienmitteilung erklärt. Michel hat während dieser Zeit ein umfassendes Produktportfolio aufgebaut und Outsourcing- sowie Cloud-Dienstleistungen ausgebaut.

Die Nachfolge tritt Stefan Reiner an, der bereits seit 2014 bei Ruf Informatik tätig ist. Als Head of Software Services hat er den Bereich Leistungserstellung geleitet. Neben seiner mehrjährigen Erfahrung im IT-Bereich führt die Ruf Gruppe sowohl seine „exzellente Fachkompetenz im IT-Lösungsgeschäft“ als auch seine „ausgeprägte Kundenorientierung“ als Vorzüge an.

Die Ruf Informatik AG hat mit den Produkten GeSoft und WWSoft Gemeindefachlösungen entwickelt, welche die Arbeit öffentlicher Verwaltungen erleichtern. jh