Schlieren startet positiv ins Wirtschaftsjahr 2018

Schlieren ZH - Die Schlieremer Kennzahlen per 31. Dezember 2017 sind äusserst positiv. Der Leerstand an Gewerbeflächen nimmt markant ab, die Firmenansiedlungen erreichen eine neue Rekordmarke und der Leerwohnungsbestand fällt.

Die Stadt Schlieren zeichnet sich nicht nur als Arbeitsort, sondern auch als Wohnort aus. Dies zeigen die Kennzahlen per 31. Dezember 2017. Die Bevölkerung ist im abgelaufenen Jahr von 18.405 auf 18.509 um über 100 Personen gewachsen. Die Bevölkerungszahl nähert sich damit dem absoluten Rekord von 18.533 Einwohnerinnen und Einwohnern vom Sommer 2016. Parallel dazu hat der Wohnungsleerstand von 0,9 Prozent auf 0,4 Prozent abgenommen bei rund 9500 Wohneinheiten insgesamt. 

Sehr erfreulich ist die fortlaufende Zunahme von Firmen. Netto sind im abgelaufenen Jahr 74 Firmen nach Schlieren gezogen. Der neuste Rekordstand liegt bei 1064 Firmen, nachdem erst im Mai 2017 die Marke von 1000 Unternehmen in der Stadt gefeiert werden konnte. Auch hier nimmt der Leerstand an Gewerbeflächen ab, und zwar von über 32.000 Quadratmeter auf noch rund 25.000 Quadratmeter.

Rundum also ein positives Signal aus der Sicht der Stadt Schlieren, während in anderen Regionen die Anzahl an Firmen sinkt und insbesondere der Wohnungsleerstand zunimmt. Die Standortförderung der Stadt Schlieren wünscht einen erfolgreichen Start ins 2018! pd