Schlierefäscht-Express bricht alle Erwartungen

Schlieren ZH - Historische Waggons aus Schlieren fahren zum Schlierefäscht wieder durch die Region: Der Schlierefäscht-Express bietet acht Rundfahrten rund um die Lägern an. Über 1800 Plätze sind bereits reserviert. Selbst aus Kanada wurden Reservierungen vorgenommen.

Eines der grössten Highlights des Schlierefäschts 2019 ist mit Sicherheit der von einer 192 Tonnen schweren Dampflok vom Typ 141.r gezogene Schlierefäscht-Express. An fünf Tagen finden acht zweistündige Rundfahrten um die Lägern mit dem historischen Schlieren-Extrazug statt. Die angehängten Waggons stammen nämlich alle aus der Fabrikaktion der Wagons- und Aufzügefabrik Schlieren. Gebaut wurden diese ursprünglich für die SBB ab den 1950er und 1960er Jahren. Die Rundfahrten finden anlässlich des 120. Geburtstages der Wagonsfabrik Schlieren statt und sind ein fester Programmpunkt im zehntägigen Stadtfest, das vom 30. August bis zum 8. September stattfindet.

Bereits vor rund fünf Monaten schaltete Patrick Bigler, Betriebsleiter der WAGI Schlieren und Mitorganisator der Rundfahrten, ein Online-Reservationstool auf, wo sowohl Festbesucher als auch Begeisterte bereits einen Sitzplatz im Zug ergattern konnten. Dieses Tool stiess auf regen Zulauf, wie sich heute herausstellt. Über 1800 Plätze wurden bereits verkauft. Einzelne Züge sind beinahe ausgebucht. Pro Zug stehen immerhin ganze 480 Sitzplätze zur Verfügung. Mit so einem Ansturm hat auch Bigler nicht gerechnet. Mittlerweile haben sich Gruppen aus Kanada, England oder Italien angemeldet, um bei diesem Eisenbahn-Highlight in Schlieren dabei zu sein. Diese Gruppen besuchen auch das Schlierefäscht: „Das freut mich natürlich ganz besonders“, sagt Bigler. 

Das Reservationstool steht noch bis zum 20. August auf der Seite des WAGI Museums zur Verfügung. Danach wird es ab der Webseite genommen. Somit können wir auch den Festbesuchern, welche individuell mit dem Zug mitfahren möchten, noch Plätze anbieten. Um dem Ansturm gerecht zu werden, richten die Wagonsfabrik Schlieren und das WAGI Museum extra einen Check-In Schalter am Bahnhof ein. pd