Onedot hilft der Modebranche

Schlieren ZH - Das Schlieremer IT-Unternehmen Onedot ist auf die Aufbereitung von Produktdaten spezialisiert. Davon profitieren auch Anbieter aus der Modebranche, wie ein Medienbeitrag zeigt.

Modekunden wie auch Einkäufer treffen ihre Einkaufsentscheidungen zu einem grossen Teil auf Basis von Produktdaten, die für eine Online-Präsentation der entsprechenden Produkte genutzt werden. „Die Kundenzufriedenheit steht in direktem Verhältnis zu Komfort und Kundenerfahrung. Dafür werden gute und schnelle Produktdaten benötigt“, heisst es dazu in einer Medienmitteilung des Schlieremer Unternehmens Onedot.

Onedot arbeitet daran, Händlern eine umfassende Online-Präsentation ihrer Produkte zu ermöglichen. Dazu müssen Daten aus verschiedenen Quellen und mit unterschiedlichen Formaten gesammelt, aufbereitet und vereinheitlicht werden. Onedot hat dazu auf Basis der Künstlichen Intelligenz entsprechende Lösungen entwickelt, durch welche Händler einen wirklichen Nutzen aus dem vorhandenen Datenmaterial ziehen können.

Die Vorteile für die Modebranche, die sich aus einem solchen Angebot ergeben, hat auch die Fachzeitschrift „TextilWirtschaft“ erkannt. Sie widmet Onedot in ihrer Sonderausgabe zur Digitalisierung in der Modewelt einen Beitrag. Dieser rückt insbesondere die Zeitersparnis in den Fokus, die Onedot den Akteuren der Branche ermöglicht. „Marken haben ihre Produktionsprozesse so optimiert, dass sehr schnell auf Trends reagiert werden kann“, wird CEO Bernhard Bicher in dem Beitrag zitiert. „Damit Händler mit diesem Tempo mitkommen können, ist eine konsequente Digitalisierung der internen Prozesse Pflicht.“ jh