Molecular Partners veranstaltet Forschungstag in New York

Schlieren ZH - Das Schlieremer Biotechnologieunternehmen Molecular Partners wird Investoren, Analysten und Medienvertreter über Fortschritte in der Entwicklung neuer Medikamente informieren. Dazu führt es im Dezember einen Forschungs- und Entwicklungstag in New York durch.

Molecular Partners richtet den Forschungs- und Entwicklungstag (R&D Day) am 12. Dezember in New York City aus, wie das Schlieremer Unternehmen in einer Ankündigung informiert. Dazu werden Investoren, Analysten und Medienvertreter eingeladen. Sie werden unter dem Motto „Novel Therapeutic Designs Applied“ in erster Linie über die Fortschritte bei drei Mitteln informiert. Dabei werden CEO Patrick Amstutz, der medizinische Leiter Nicolas Leupin und der für die Onkologie-Forschung zuständige Vizepräsident Daniel Steiner ebenso Präsentationen durchführen wie eingeladene Experten.

Bei den drei Mitteln handelt es sich einerseits um Abicipar zur Behandlung der Augenkrankheit altersbedingte, neovaskuläre Makuladegeneration, dessen Entwicklung vom strategischen Partner Allergan vorangetrieben wird. Und andererseits um MP0250 zur Behandlung der Krebserkrankung Multiples Myelom sowie MP0310 zur Bekämpfung von Tumoren.

Das Schlieremer Unternehmen entwickelt DARPins (Designed Ankyrin Repeat Proteins), künstliche Proteine, die Antigene erkennen und binden können. Dadurch soll die Herstellung neuartiger Medikamente ermöglicht werden.

Bei der börsenkotierten Molecular Partners handelt es sich um eine Ausgliederung aus der Universität Zürich (UZH) mit Sitz im Bio-Technopark Schlieren-Zürich. jh