Molecular Partners kündigt neue Phase-II-Studie an

Schlieren ZH - Das Schlieremer Biopharmaunternehmen Molecular Partners führt am Donnerstag seinen Forschungs- und Entwicklungstag in New York durch. Den anwesenden Investoren und Analysten werden dabei die nächsten Projekte vorgestellt, darunter eine neue Phase-II-Studie.

Molecular Partners wird die neue Phase-II-Studie für sein Mittel MP0250 durchführen, welches für die Behandlung der Krebserkrankung Multiples Myelom entwickelt wurde. Für diese Studie werden Patienten rekrutiert, bei welchen zwei vorherige unterschiedliche Behandlungen keine Wirkung gezeigt haben, wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht. Darüber hinaus wird Molecular Partners an seinem Forschungs- und Entwicklungstag vorklinische Daten zu dem Wirkstoff MP0310 vorstellen, einem Immunonkologiemittel. Dieses soll im kommenden Jahr in die klinische Entwicklung überführt werden.

Molecular Partners entwickelt DARPins (Designed Ankyrin Repeat Proteins), künstliche Proteine, die Antigene erkennen und binden können. Dadurch soll die Herstellung neuartiger Medikamente ermöglicht werden. „Ich freue mich, über unsere Fortschritte in der Onkologie und bei unseren Bemühungen, ein nachhaltiges Entwicklungsprogramm an DARPin-Therapeutika aufzubauen, berichten zu können“, wird CEO Patrick Amstutz in der Mitteilung zitiert.

Der Forschungs- und Entwicklungstag von Molecular Partners richtet sich an Investoren, Analysten, Banker und Experten für die Geschäftsentwicklung. Das Schlieremer Unternehmen wird dabei auch über die fortlaufende Zusammenarbeit mit dem Pharmaunternehmen Allergan informieren.

Bei der börsenkotierten Molecular Partners handelt es sich um eine Ausgliederung aus der Universität Zürich (UZH) mit Sitz im Bio-Technopark Schlieren-Zürich. jh