Molecular Partners berichtet über Fortschritte

Schlieren ZH - Das Schlieremer Biopharmaunternehmen Molecular Partners nimmt in dieser Woche an der 37. J.P.Morgan Healthcare Conference in San Francisco teil. Dabei wird es in einer Präsentation über die jüngsten Entwicklungen informieren.

Die 37. J.P.Morgan Healthcare Conference findet zwischen Montag und Donnerstag in San Francisco statt. Der Veranstalter erwartet 9000 Teilnehmende und mehr als 450 vertretene Unternehmen. Er bezeichnet die Veranstaltung als das grösste Investmentsymposium der Branche. Molecular Partners wird dabei am Mittwoch eine Präsentation durchführen, wie es in einer Medienmitteilung heisst.

Das Schlieremer Unternehmen entwickelt DARPins (Designed Ankyrin Repeat Proteins), künstliche Proteine, die Antigene erkennen und binden können. Dadurch soll die Herstellung neuartiger Medikamente ermöglicht werden. In der Präsentation sollen einerseits die jüngsten Fortschritte bei DARPin-Produktkandidaten vorgestellt werden. Andererseits wird Molecular Partners Stellung zur kürzlich vereinbarten Zusammenarbeit mit Amgen nehmen. Gemeinsam mit dem amerikanischen Pharmaunternehmen soll der Krebs-Wirkstoff MP0310 weiterentwickelt werden. Molecular Partners kann durch die Zusammenarbeit bis zu knapp 550 Millionen Dollar einnehmen.

Bei der börsenkotierten Molecular Partners handelt es sich um eine Ausgliederung aus der Universität Zürich (UZH) mit Sitz im Bio-Technopark Schlieren-Zürich. jh