Mittel von Molecular Partners erhält besonderen Status

Schlieren ZH - Die Biotech-Firma Molecular Partners hat für ihren Produktkandidaten MP0250 von der amerikanischen Zulassungsbehörde FDA den sogenannten Orphan Drug-Status erhalten. MP0250 dient zur Behandlung einer seltenen Krebserkrankung.

Molecular Partners hat bei seinem Produktkandidaten MP0250 einen regulatorischen Fortschritt erzielt. Die Therapie hat von der amerikanischen Zulassungsbehörde FDA den Orphan Drug-Status erhalten, wie es in einer Mitteilung heisst. Der Status wird Medikamenten erteilt, die sich auf eine seltene Krankheit fokussieren. Er soll solche Medikamente gezielt fördern, beispielsweise durch Steuererleichterungen für klinische Studien.

MP0250 dient zur Behandlung des Multiplen Myeloms. Dabei handelt es sich um eine seltene Krebserkrankung. Die Therapie von Molecular Partners kann den Angaben zufolge das Mikroumfeld des Tumors beeinflussen. Dadurch sollen Patienten besser auf bereits zugelassene Therapien ansprechen.

Molecular Partners ist eine Ausgliederung aus der Universität Zürich (UZH) und hat seinen Sitz im Bio-Technopark Schlieren-Zürich. ssp