„Man setzt sich füreinander ein“

Schlieren ZH - Gabriele Widmer betreibt in Schlieren ein Schneideratelier. An dem Standort schätzt sie die gegenseitige Unterstützung, zum Beispiel durch den Gewerbeverein.

Widmer betriebt ihr Geschäft in der Uitikonerstrasse bereits seit sieben Jahren, heisst es in einem Artikel der „Limmattaler Zeitung“. Bereits mit 23 Jahren hat sie ihr Atelier eröffnet, damals in der Freiestrasse. Ihre jetzigen Räumlichkeiten sollten vor einigen Jahren in eine Wohnung umgewandelt werden. „Ich musste kämpfen, dass ich bleiben durfte“, wird Widmer in dem Artikel zitiert. Der Gewerbeverein und auch ihre Kunden hätten sie in der schweren Zeit unterstützt, so Widmer, die somit auch Schlieren lobt: „Man setzt sich füreinander ein.“

Widmer hat Damenschneiderin gelernt. Ihre Handwerkskunst hat sie anschliessend in der Modebranche verfeinert. Heute kommen ihre Kunden nicht nur aus Schlieren, sondern auch aus der Umgebung. Für diese bietet Widmer auch einen Nähkurs an. „Ich habe grosse Freude daran, obwohl man mich zu Beginn etwas dazu zwingen musste“, so Widmer, die bald auch einen weiteren Kurs anbieten wird. jh