LimmaTech Biologics testet Impfung

Schlieren ZH - Die LimmaTech Biologics kann mit einer klinischen Studie in Kenia beginnen. Dabei soll eine Schutzimpfung gegen eine bestimmte Art von Durchfallerkrankung getestet werden. Das Schlieremer Biopharmaunternehmen hat diese Impfung gemeinsam mit GSK entwickelt.

Die Schlieremer LimmaTech Biologics entwickelt gemeinsam mit dem britischen Pharmaunternehmen GlaxoSmithKline (GSK) eine neue Impfung. Diese soll Durchfallerkrankungen vorbeugen, die vom Bakterium der Gattung Shigella verursacht werden. Solche Erkrankungen führen insbesondere bei Kindern oft zum Tod, wie LimmaTech Biologics in einer Mitteilung schreibt. Eine Schutzimpfung gibt es bisher nicht.

LimmaTech Biologics will den neu entwickelten Impfstoff im Rahmen einer klinischen Phase I/II-Studie in Kenia testen. Die Tests werden laut der Mitteilung diese Woche beginnen und gemeinsam mit GSK durchgeführt. Es werden rund 600 Patienten in zwei lokalen medizinischen Einrichtungen teilnehmen.

Frühere Studien hätten bereits vielversprechende Ergebnisse gezeigt, heisst es. Studien zur Impfung werden von der in London ansässigen gemeinnützigen Treuhand Wellcome Trust unterstützt.

LimmaTech Biologics ist Mitglied im Bio-Technopark Schlieren-Zürich.  ssp