Kuros Biosciences baut Zusammenarbeit aus

Schlieren ZH - Kuros Biosciences hat sein Lizenzabkommen mit dem US-Pharmaunternehmen Checkmate ausgeweitet. So kann der von Kuros an Checkmate lizenzierte Produktkandidat CYT003 künftig auch für Gebiete ausserhalb der Onkologie eingesetzt werden.

Kuros Biosciences hat mit Checkmate 2015 ein Lizenzabkommen geschlossen, welches laut einer Medienmitteilung nun erweitert wird. So wird das Einsatzgebiet von CYT003 über die Onkologie hinaus auf sämtliche Indikatoren erweitert. Darüber hinaus erhält Checkmate zusätzliche Rechte an der immunologisch aktiven VLP-Plattform von Kuros sowie an Technologien aus der Oligonukleotidsynthese.

Das Schlieremer Unternehmen erhält durch das erweiterte Lizenzabkommen Anrecht auf weitere Meilensteinzahlungen und Lizenzgebühren. „Das Checkmate-Team ist hoch erfreut, diese zusätzlichen Rechte an der VLP-Plattform von Kuros zu erhalten, weil wir in dieser Plattform grosses Potenzial für die weitere klinische Entwicklung sehen“, wird Art Krieg, CEO von Checkmate, in der Mitteilung zitiert.

Die auf die Entwicklung von Produkten im Bereich Wundheilung und Geweberegeneration spezialisierte Kuros Biosciences AG ist eine Ausgliederung aus der Universität Zürich (UZH) und der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH). Das Unternehmen hat seinen Sitz im Bio-Technopark Schlieren-Zürich. jh