Kunst-und-Food-Festival soll sich etablieren

Schlieren ZH - Der traditionelle Herbstmarkt im Stadtpark von Schlieren ist am vergangenen Wochenende erstmals um kulturelle Komponenten erweitert worden. Künftig soll er als Kunst-und-Food-Festival im Veranstaltungskalender geführt werden.

„Fremde Musik, Trachten, viele Shows und Spezialitäten aus fernen Ländern“, habe das neue Kunst-und-Food-Festival auf den Platz vor der reformierten Kirche im Zentrum Schlierens geboten, stellt ein Beitrag in der „Limmattaler Zeitung“ fest. Organisiert wurde die neue Ausrichtung des traditionellen Herbstmarktes von der Stadt Schlieren, Event Schlieren und der Schlieremer Pizzi Dance Art Company Pidarco

Die Idee, „ein kulturelles Strassenfestival in dieser Grösse auf die Beine zu stellen“, sei die seinige gewesen, wird Carlos Fernandez, Präsident der Pizzi Dance Art Company Pidarco, im Bericht zitiert. Die zweitägige Veranstaltung wartete unter anderem mit einer Tanzaufführung seines Ensembles auf. Vereine und Tanzschulen aus Albanien, Spanien, Russland und Indien gaben weitere Einblicke in die Kulturen ferner und nicht ganz so fernen Länder. Den Höhepunkt bildete eine Luftakrobatikshow am Samstagabend mitten am dem Kirchplatz. 

Über beide Tage hinweg lockten zahlreiche Essstände mit kulinarischen Spezialitäten verschiedener Länder. Der diesjährige Herbstmarkt habe zwar weniger Stände aufgewiesen „aber ein solches Festival ist sicher eine tolle Erweiterung“ sagt Standbetreiberin Karin Wildhaber im Bericht. Das Kunst-und-Food-Festival soll sich nun als Treffpunkt etablieren, „der die Integration und das Zusammentreffen für den gemeinsamen Austausch in der Stadt Schlieren weiter ermöglichen und fördern soll“.