Jungfirmen präsentieren sich vor USA-Reise

Schlieren ZH - Zehn Schweizer Jungunternehmen werden sich im März im Silicon Valley präsentieren. Vor der Reise haben sie ihre Geschäftsideen nun auch an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich vorgestellt.

Die Förderorganisation für Jungunternehmen venturelab organisiert auch in diesem Jahr eine Reise für Start-ups ins Silicon Valley in den USA. Die zehn Firmen, die mitreisen dürfen, wurden bereits ausgewählt. Gemeinsam bilden sie die Schweizer Nationalmannschaft. In den USA haben sie die Gelegenheit, sich vor Investoren und potenziellen Kunden zu präsentieren.

Vor der Abreise haben die Firmen ihre Geschäftsideen auch bei einer Veranstaltung an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) vorgestellt, wie es in einer Mitteilung heisst. Dort hat ihnen Tao Tao von GetYoutGuide Tipps bezüglich der Umsetzung ihrer Geschäftsidee gegeben. Insgesamt waren rund 350 Zuschauer präsent.

Die Zuschauer haben Chris McCall vom Zürcher Start-up Fotokite zum Mannschaftskapitän für die Reise ernannt. Fotokite bietet ein Drohnensystem, das 24 Stunden sicher und autonom fliegen soll. Das Drohnensystem ist in den USA bereits zur kommerziellen Nutzung über Menschenmengen zugelassen worden – als erstes seiner Art überhaupt.

venturelab, das seinen Sitz unter anderem im startup space des IFJ Institut für Jungunternehmen in Schlieren hat, begleitet seit 17 Jahren Schweizer Start-ups zu den globalen Zentren der Innovation. ssp