In Schlieren werden beste Start-ups der Schweiz gekürt

Schlieren ZH - Am 6. September wird in Schlieren der TOP 100 Swiss Startup Award 2017 präsentiert. Bereits zum siebten Mal hat eine Jury die 100 meistversprechenden Jungunternehmen der Schweiz ausgewählt.

Der Globale Innovationsindex 2017 belege, dass die Schweiz das innovativste Land der Welt sei, heisst es in einer Mitteilung des von Beat Schillig und Jordi Montserrat vom Institut für Jungunternehmen (IFJ) aufgebauten TOP 100 Startup Award. Jetzt gelte es „aus dem Innovations-Weltmeister Schweiz“ einen „Entrepreneurship-Weltmeister zu machen“. Die Start-up-Experten halten dies angesichts des Wachstums der Schweizer Gründerszene für durchaus realistisch. Ihren Erhebungen zufolge wurden im laufenden Jahr mehr Jungunternehmen in der Schweiz gegründet als je zuvor. 

Der TOP 100 Startup Award 2017 hat unter den Start-ups des Landes diejeinigen 100 ausgewählt, „die über das grösste Potenzial verfügen, um durchzustarten und am Markt zu reüssieren“, heisst es weiter in der Mitteilung. Die Jury bestand dabei aus genau ebenso vielen „profunden Kennern der Gründerszene“. Die meisten von ihnen sind als Investoren selbst in der Start-up-Szene aktiv. 

Die Preisverleihung wird am Mittwoch den 6. September ab 17.30 Uhr im NZZ Offset in der Zürcherstrasse 39 in Schlieren stattfinden. Hier können die Besucher Jurymitglieder und Siegerunternehmen persönlich kennenlernen. Darüber hinaus referiert Ariel Lüdi über seine Erfahrungen aus dem Verkauf des Zuger Software-Entwicklers Hybris an den deutschen Softwarehersteller SAP. Mehr Informationen gibt es auf startup.ch/top100. hs