GeoSIG präsentiert sich in Kanada

Schlieren ZH - Das Schlieremer Unternehmen GeoSIG nimmt im März an einem Kongress in Kanada teil. Dieser wird vom Earthquake Engineering Research Institute durchgeführt.

GeoSIG bereitet sich auf die Teilnahme an der Jahreskonferenz des Earthquake Engineering Research Institute vor, wie es in einer Mitteilung heisst. Diese findet vom 5. bis 8. März im kanadischen Vancouver statt. Zu den Themen der Konferenz werden beispielsweise Frühwarnsysteme für Erdbeben oder seismische Alarmfunktionen für Aufzüge zählen. GeoSIG wird in Vancouver von Marketingchef Reza Ghadim vertreten.

GeoSIG entwickelt Lösungen und Produkte zur Überwachung und Messung von seismischen Ereignissen wie Erdbeben. Bei der Entwicklung und Herstellung bestimmter Hochpräzisionsgeräte für die Vibrations- und Erdbebenüberwachung bezeichnet sich die Schlieremer Firma als einen weltweit führenden Anbieter. Die Produkte werden aktuell in mehr als 100 Ländern eingesetzt. Für die Entwicklungsarbeit setzt GeoSIG auf die Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Einrichtungen und legt Wert auf Schweizer Qualität. jh