GeoSIG präsentiert Lösungen in Tokio

Schlieren ZH - GeoSIG wird in der zweiten Juli-Hälfte bei der Messe Maintenance & Resilience TOKYO vertreten sein. Das Schlieremer Unternehmen entwickelt Geräte zur Messung seismischer Ereignisse.

Die Maintenance & Resilience TOKYO findet vom 18. bis 20. Juli statt. Die Messe vereint sieben Fachausstellungen, welche sich Bereichen wie der Katastrophenvorbeugung oder dem Bauwesen widmen. Im Fokus der Veranstaltung steht die Vernetzung der Teilnehmer, damit diese gemeinsam nachhaltige Lösungen entwickeln können.

Laut einer Medienmitteilung von GeoSIG wird ein japanischer Partner der Schlieremer Firma, Geofive, auf der Messe vertreten sein. Reza Ghadim, Marketing Director bei GeoSIG, wird ebenfalls vor Ort sein und gemeinsam mit Geofive die Lösungen von GeoSIG vorstellen.

GeoSIG entwickelt Lösungen und Produkte zur Überwachung und Messung von seismischen Ereignissen wie Erdbeben. Bei der Entwicklung und Herstellung bestimmter Hochpräzisionsgeräte für die Vibrations- und Erdbebenüberwachung bezeichnet sich das Schlieremer Unternehmen als einen weltweit führenden Anbieter. Die Produkte werden aktuell in mehr als 100 Ländern eingesetzt, so zum Beispiel an der Öresundbrücke, die Kopenhagen mit dem schwedischen Malmö verbindet. Weitere Anwendungsgebiete sind Atomkraftwerke und Staudämme. Für seine Entwicklungsarbeit setzt GeoSIG auf die Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Einrichtungen und legt Wert auf Schweizer Qualität. jh