GeoSIG nimmt an Konferenz in Washington teil

Schlieren ZH - Der Schlieremer Hersteller von seismischen Geräten GeoSIG nimmt in der kommenden Woche am Herbsttreffen der American Geophysical Union teil. Dort wird das Unternehmen Instrumente und Software vorstellen.

GeoSIG wird in Washington D.C. von Talhan Biro vertreten, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Das Herbsttreffen der American Geophysical Union (AGU) findet zwischen dem 10. Dezember und dem 14. Dezember statt. Dabei werden mehr als 24.000 Teilnehmende aus 113 Ländern erwartet. Biro wird gemeinsam mit dem GeoSIG-Partnerunternehmen Seismic Systems Instrumente und Software präsentieren und eine Demonstration durchführen. GeoSIG möchte den Anlass nutzen, um das Unternehmen Vertretern aus der Wissenschaft, Wirtschaft und aus Regierungskreisen vorzustellen.

GeoSIG entwickelt Lösungen und Produkte zur Überwachung und Messung von seismischen Ereignissen wie Erdbeben. Bei der Entwicklung und Herstellung bestimmter Hochpräzisionsgeräte für die Vibrations- und Erdbebenüberwachung bezeichnet sich die Schlieremer Firma als einen weltweit führenden Anbieter. Die Produkte werden aktuell in mehr als 100 Ländern eingesetzt. Für die Entwicklungsarbeit setzt GeoSIG auf die Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Einrichtungen und legt Wert auf Schweizer Qualität. jh