Ein Fest für Fleischliebhaber

Schlieren ZH - Vom 20. bis am 21. Oktober finden auf dem Goldschlägiplatz in Schlieren die ersten Grillmeisterschaften nach den Regeln der Kansas City Barbeque Society statt. Ein Event für alle, die sich als Grillmeister sehen und sich messen wollen.

Die Schweiz ist stolz auf ihre Grill-Tradition: Kein Volksfest ohne den obligatorischen Cervelat oder die St.Galler Bratwurst. Und auch die Grossverteiler trumpfen seit einigen Jahren immer mit ihren Werbekampagnen zum Thema Grillfest während des Sommers auf. Auf der anderen Seite des Atlantiks hat das Barbecue noch einen höheren Stellenwert als das Grillfest bei uns. Ein Barbecue ist das Zusammenkommen von Familie, Freunden und Arbeitskollegen. Ein stiller Wettkampf, wer das beste Barbecue ausgerichtet hat und der ständigen Frage: Wer ist der wahre Grillmeister?

Wettbewerb

Die Kansas City Barbeque Society ist der grösste Verband von BBQ-Vereinen und hat das weltweit meistgenutzte standardisierte Regelwerk für BBQ-Wettkämpfe erarbeitet. Darin festgeschrieben wird, dass alle Teilnehmer das Fleisch des Veranstalters nutzen müssen – damit alle die gleichen Voraussetzungen haben – oder, dass der Grillrost keine besonderen Muster in das Fleisch brennen darf. Das ist wichtig, weil das Sieger-Team von einer Jury bestimmt wird, welche die Fleischstücke blind verkostet. Zudem dürfen die Fleischstücke nicht mariniert werden. Es zählt alleine der Geschmack und das Talent des Grillmeisters, diesen zu erreichen.

Smoke in Schlieren

In diesem Jahr finden in den USA rund 150 und international 20 weiterer solcher Events statt. Den Event hat die IG Rietbach und die Detaillistenvereinigung Pro Schlieren nach Schlieren geholt. Einer der Initianten des Events „Smoke in Schlieren“ ist Philip Locher. Er sei über Facebook auf die Events der KCBS gestossen, erklärt der Drogist: „Vor zwei Jahren habe ich mir gesagt – sowas machen wir einmal in Schlieren!“ Es sei zudem nicht einfach ein Grillevent, sondern ein Smoker-Wettbewerb auf höchster Stufe, so Locher weiter: „Etwas, was es noch nicht im Limmattal zu sehen gab, da muss man dabei sein!“

„Wir von der Standortförderung der Stadt Schlieren unterstützen gerne die Quartierentwicklung zum Wohle der Bewohner und der Unternehmungen“, meint Albert Schweizer von der Stadtverwaltung. „Es freut uns sehr, dass der neue Einkaufscluster ‚ShoppingSchlieren‘ zusammen mit der Detailhandelsorganisation Pro Schlieren die Aktion unterstützt“, fügt er hinzu.

Programm

Der Event bietet den Besuchern ein spannendes Rahmenprogramm mit einem Streetfood Festival, Gratis-Konzerten und Kinderattraktionen. Die Hauptattraktionen sind aber die Grillwettbewerbe, wo die Besucher den BBQ-Teams über die Schulter schauen können. Zudem gibt es einen Kinder-Wettbewerb für Kids ab acht Jahren sowie ein Wettbewerb für Jedermann, an dem auch einige lokale Prominente teilnehmen werden.

Tag der offenen Tür

Am Samstag, den 20. Oktober öffnen die Läden im Rietpark ihre Tore. Die IG Rietpark organisiert neben dem „Smoke in Schlieren“ auch gleich einen Tag der offenen Tür mit den ansässigen Firmen. So öffnen neben der Automarke Tesla auch der Sicherheitstüren-Hersteller Biffar und der Building Technology Park Zurich und viele weitere Unternehmen ihre Türen für die Besucher.

Weitere Infos finden Sie online unter smokeinschlieren.ch

Dominik Karrer
pd