Biognosys präsentiert sich auf Fachkonferenz

Schlieren ZH - Das Schlieremer Unternehmen Biognosys nimmt in der kommenden Woche an der Molecular Medicine Tri-Conference teil. In San Francisco werden rund 500 Branchemitglieder erwartet.

Die Molecular Medicine Tri-Conference findet vom 11. bis 16. Februar in San Francisco statt, wie es in einer Medienmitteilung von Biognosys heisst. Die Konferenz deckt drei Themenbereiche ab, die Entdeckung von Wirkstoffen, die Medikamentenentwicklung und die Diagnostik. Neben den persönlichen Treffen zwischen den 500 Teilnehmenden bieten die Veranstalter auch Vernetzungsmöglichkeiten. Dem Netzwerk der Konferenz gehören 3700 Branchenmitglieder an.

Biognosys wird von seinen amerikanischen Mitarbeitenden Nick Dupuis und Lynn Lehmann vertreten sein. Das Schlieremer Unternehmen ist in der Proteomik tätig, der Entschlüsselung des Proteoms, der Gesamtheit aller Proteine in einer vorab definierten Einheit wie einer Zelle oder auch dem Menschen. Dazu entwickelt es Analyseverfahren, Software und Versuchsstationen.

Biognosys ist aus der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) ausgegliedert worden und hat seinen Sitz im Bio-Technopark Schlieren-Zürich. jh